Bild

Gründung,
Umgründungen & Rechtsform­gestaltung

GRÜNDUNG, UMGRÜNDUNGEN & RECHTSFORMGESTALTUNG

Einzelunternehmen, Personengesellschaften, Stiftungen, Kapitalgesellschaften? Jede der Rechtsformen bietet (steuerrechtliche) Vor- und Nachteile. Gerade bei Firmengründungen, Umstrukturierungen sowie bei Unternehmenstransaktionen ist die aktuelle bzw. geplante Rechtsform zu hinterfragen und auf mögliche Steuersparpotenziale zu prüfen. Auch im Zeitablauf können bei Unternehmen durch bspw. Wachstum oder geänderte Tätigkeitsbereiche Anpassungen der Gesellschaftsform notwendig bzw. vorteilhaft sein.

Am Anfang steht eine Geschäftsidee, welche durch eine professionelle Umsetzung zum Erfolg wird. CENTURION berät entstehende Unternehmen bzw. Start-ups bei der Wahl der zweckdienlichsten Rechtsform, unterstützt im Rahmen der Gründung bspw. bei Finanzierungen, Förderungen und Investorensuche, begleitet Sie bei Vertragsverhandlungen sowie Vertragserstellungen und macht Ihr Unternehmen vom Tag 1 an Exit fit.

Durch laufende Änderungen in den verschiedenen Rechtsbereichen wie Unternehmensrecht, Steuerrecht sowie Sozialversicherungsrecht aber auch entsprechende Judikaturen von Höchstgerichten ist es wichtig, die gewählte Rechtsform regelmäßig auf deren Eignung und Zweckmäßigkeit zu überprüfen, um Optimierungspotenziale aufzuzeigen. CENTURION überprüft Ihre derzeitige Rechtsform, ob diese für die Art und Größe Ihrer Unternehmung noch angemessen ist, oder ob mit einer anderen Rechtsform bspw. Steuerpotentiale gehoben werden können.

Gerade bei Unternehmenstransaktionen wie Kauf oder Verkauf von Unternehmen(steilen) sind Umgründungen Voraussetzung bzw. Begleitmaßnahmen. Sowohl unternehmensrechtlich als auch steuerrechtlich sind dabei Sonderregelungen einzuhalten und erfordern auf Grund deren Komplexität zumeist Spezialwissen. Die Umgründungsexperten der CENTURION unterstützen Sie individuell im Zuge Ihrer Umgründung und stellen sicher, dass alle gesetzlichen Regelungen eingehalten werden und es zu keiner steuerrechtlich missglückten Umgründung kommt.

Unser Leistungsspektrum umfasst die Begleitung von Verschmelzungen, Umwandlungen, Einbringungen sowie Spaltungen, einschließlich der Erstellung der jeweils notwendigen Gründungs-, Verschmelzungs- bzw. Spaltungsbilanzen. Alternativ bieten wir auch Prüfungsleistungen im Zuge von Umgründungen, Verschmelzungen und Spaltungen - diese sind gesetzlich vorgeschrieben und werden durch die Prüfungsabteilung der CENTURION auf höchstem Niveau durchgeführt.

Der Fortbestand von Unternehmen wird auch durch Nachfolgen sichergestellt. Neben der (vorbereitenden) Optimierung der Unternehmensstruktur und Rechtsform steht vor allem auch die Kommunikation an Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten im Fokus. CENTURION unterstützt Sie bei der Erarbeitung von steuerrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten, bei der Planung und Koordination der Nachfolge sowie bei der Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten, Notaren sowie Gerichten.

CENTURION News und Aktuelles

SVS-Sicherheitshunderter: Bis zu € 100,00 zurück bei Investitionen in Ihre Sicherheit

Die Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) unterstützt alle Gewerbetreibenden, Neuen Selbständigen und Freiberufler sowie alle landwirtschaftlichen Betriebsführer, die bei der SVS unfallversichert sind, mit bis zu € 100,00 („Sicherheitshunderter“) pro Jahr, wenn Sie in die eigene Sicherheit investieren.

Herabsetzung von Einkommensteuer-/ Körperschaftsteuer- Vorauszahlungen aufgrund steigender Energiekosten

Wenn glaubhaft gemacht werden kann, dass ein Steuerpflichtiger vom Anstieg der Energiekosten konkret wirtschaftlich erheblich betroffen ist, so können laut Information des Finanzministeriums die Einkommensteuer- bzw. Körperschaftsteuervorausauszahlungen herabgesetzt werden.

Beschäftigung von geflüchteten Personen aus der Ukraine

Um geflüchtete Personen aus der Ukraine in Österreich legal beschäftigen zu können, brauchen diese eine blaue Aufenthaltskarte für Vertriebene und eine vom Arbeitgeber beantragte Beschäftigungsbewilligung.

Reverse Charge für ausländische Vermieter ab 1.1.2022

Noch bis Ende letzten Jahres galt die Rechtsansicht, dass ausländische Unternehmer, die ein im Inland gelegenes Grundstück steuerpflichtig vermieten, hinsichtlich dieser Vermietungsumsätze als inländische Unternehmer für Zwecke der Umsatzsteuer zu behandeln sind und diese Umsätze daher im Veranlagungsverfahren zu erklären haben - mit 01.01.2022 gibt es hier wesentliche Änderungen.

Weitere News

Bild